Wie bringt O2 Business Unternehmen in die Microsoft-Welt, Henrike Harings?

Microsoft 365

15. Februar 2021

Mögen die Produkte und Dienstleistungen von Unternehmen auch noch so verschieden sein, auf eines setzen sie fast alle: Microsoft-Anwendungen. O2 Business versorgt Unternehmen nicht nur mit Microsoft-Lizenzen. O2 Business bietet ihnen sogar ein Rundum-sorglos-Paket. Nicht wahr, Henrike Harings?

Outlook, OneNote, Word, PowerPoint. Microsoft-Anwendungen wie diese sind aus dem Berufsalltag kaum wegzudenken. Henrike Harings, Sie sind Senior Process & Projectmanager bei Telefónica Deutschland, dem Unternehmen hinter O2 Business. Wie kommt es, dass O2 Business nun Microsoft-Lizenzen anbietet?

Der Telefónica-Konzern ist heute einer der größten globalen Partner von Microsoft. Warum sollten wir von O2 Business also Unternehmen nicht auch Microsoft-Lizenzen anbieten? Zumal die Nachfrage unserer Geschäftskunden nach digitalen Services coronabedingt noch einmal zugenommen hat. Diese beantworten wir mit den angebotenen Lizenzen, die die Bedürfnisse von rund 90 Prozent aller kleinen und mittleren Unternehmen decken.

O2 Business bietet dabei zwei verschiedene Arten von Services an, richtig?

Henrike Harings Senior Project & Process Manager

Genau. Zum einen vermarkten wir ganz klassisch die Software-Lizenzen. Daneben bieten wir aber auch den sogenannten Managed-Microsoft-365-Service an. Damit bekommen unsere Geschäftskunden ein richtiges Rundum-sorglos-Paket.

Was heißt das genau?

Verkürzt gesagt: Wir administrieren – die Firmen profitieren. Schauen Sie, viele Unternehmen verfügen über kleinere IT-Abteilungen. Manchmal werden IT-Themen sogar von fachfremden Abteilungen übernommen. Das heißt, das notwendige IT-Know-how ist nicht immer oder nur unvollständig verfügbar. Viele Unternehmen fragen sich deshalb, wie sie Microsoft-Anwendungen korrekt administrieren oder auch in die Cloud migrieren können. Wir von O2 Business zeigen ihnen dann, wie sie das mit uns umsetzen können.

Welche Aufgaben übernimmt O2 Business bei den Managed-Lizenzen konkret?

Uns ist es ganz wichtig, dass wir zuerst mit den Unternehmen sprechen. Dabei klären wir gemeinsam, welche Lizenzen und dahinterstehende Services sie für ihren unternehmerischen Erfolg wirklich benötigen. Erst danach geht es los. Entscheidet sich ein Unternehmen für den Managed-Microsoft-365-Service von O2 Business, dann übernehmen wir alles rund um die Buchung der Lizenzen bis hin zu deren Einrichtung und Verwaltung in der Cloud. Wir sorgen dafür, dass der Kunde im Nu arbeitsfähig ist und sich auf sein Business konzentrieren kann.

Welchen Mehrwert haben die Kunden noch?

Ein Unternehmen kann bei unserem Managed-Angebot auf ein festes Team zurückgreifen, das ihm als Ansprechpartner bei seinen Fragen und Problemen dient. Zudem können die Firmen Kosten einsparen, denn sie sind nicht gezwungen dafür eigene Mitarbeiter an- oder abstellen zu müssen. Hinzu kommt: Bei unseren cloudbasierten Lösungen müssen unsere Kunden keine eigenen Server vorhalten.

Wie reagieren die Kunden auf das Angebot?

Das Interesse sowohl an den Microsoft Office 365-Lizenzen als auch an unserem Managed-Service ist da. Das hören wir nicht nur in Gesprächen mit Bestandskunden, sondern auch im Dialog mit sehr vielen potenziellen Neukunden. Es kommt immer wieder zur Sprache, dass ihnen das Administrieren und Konfigurieren von Microsoft-Services nicht leicht von der Hand geht. Zudem reagieren sie positiv, wenn sie hören, dass sie bei uns alles aus einer Hand bekommen und das zu einem wirklich günstigen monatlichen Preis.

Lässt sich Microsoft 365 mit weiteren Diensten von O2 Business verknüpfen?

Unser Angebot ist problemlos um zusätzliche Leistungen und Produkte erweiterbar. Zum Beispiel um unser Mobile Device Management, mit dem sich sämtliche Smartphones, Tablets und Notebooks eines Unternehmens bequem einbinden und verwalten lassen. Des Weiteren lässt sich Microsoft Teams auch mit Digital Phone kombinieren. Das hat den Vorteil, dass Mitarbeiter innerhalb der Teams-Software unter ihrer gewohnten Telefonnummer erreichbar sind.

Passend zum Thema

Stärken und Schwächen des Homeoffice
Homeoffice? Die zwei Seiten der Medaille

Die Corona-Pandemie sorgte und sorgt dafür, dass mehr Arbeitnehmer denn je ihren Beruf aus den eigenen vier Wänden heraus ausüben. 

o2 Business stellt Studie zu Smart Workplace 2020 vor
„Smart Workplace 2020“ - O2 Business veröffentlicht Studie gemeinsam mit IDG Research Services

Was bis vor einigen Monaten noch in vielen Unternehmen undenkbar war, wurde im Frühjahr diesen Jahres schlagartig zur Alltagsrealität: das Homeoffice.

Alle Artikel im Überblick

Weitere Magazinartikel finden Sie hier auf einen Blick.