Diese Business-Apps machen Ihr Geschäft und Leben leichter

30. Oktober 2018

Smartphones und Tablets sind längst unentbehrliche Helfer im „daily business“ geworden. Deshalb stellen wir hier nicht nur die neuesten Business-Apps vor, sondern auch die, von denen der ein oder andere von uns persönlich überzeugt ist. Diese neuen Apps lohnt es zu testen.

Apps für Android und iOS

DeepL – Übersetzungen leicht gemacht
Wer den DeepL Translator einmal ausprobiert hat, wird seine Texte wohl nie mehr an ein Übersetzungsbüro geben. Denn die Web-App, die per Browser genutzt wird, ist einfach gnadenlos gut. Sie übersetzt Texte und Dokumente bis 5000 Zeichen kostenfrei in verschiedene Sprachen. Allerdings behalten sich die Macher des Services vor, die Text gegebenenfalls zu speichern – keine gute Idee bei unternehmenskritischen Inhalten. Besser ist hier die kostenpflichtige Pro-Variante, die Texte niemals speichert und die Serververbindung verschlüsselt. Die Textlänge ist bei der Pro-Version unbegrenzt: Übersetzungen von bis zu 1.000.000 Zeichen sind für 20 € zu haben. Aber: Wie bei allen Übersetzungsprogrammen schadet auch hier der Gegencheck eines Muttersprachlers nicht.

Basecamp 3 – alles unter einem Dach
Basecamp gilt als eines der beliebtesten CoWorking- und Projektmanagement-Tools weltweit – unter anderem deshalb, weil seine Handhabung denkbar einfach ist. Neben der Client-Version für Windows und Mac gibt es auch die entsprechenden Apps für iOS und Android. Wer Basecamp nicht kennt: Mit der App kann man gut mit Kunden und Kollegen kommunizieren. Sie unterstützt den einfachen Dateienaustausch, die Dokumentation von Projektzielen und die Einhaltung von Zeitplänen. Die Preisstruktur ist überschaubar: Basecamp berechnet pauschal 99 US-Dollar pro Monat, egal wie viele Mitarbeiter damit arbeiten. Es gibt keine vertragliche Mindestlaufzeit, 500 GB Speicherplatz sind inklusive. Mit der kostenlosen Testversion können Interessierte 30 Tage lang Basecamp 3 ausprobieren.

HoursTracker – Arbeitszeit kontinuierlich erfassen
HoursTracker ist die perfekte App für Freiberufler und Angestellte, um Arbeitsstunden kontinuierlich zu erfassen und dann direkt das Honorar oder den Lohn zu berechnen. Die App eignet sich auch für Firmen, die aus diversen Gründen die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter genau verfolgen möchten – sei es zu Abrechnungszwecken oder zur Arbeitszeit- und Überstundenerfassung. Die App kann dabei nicht nur die Stunden und Minuten der Mitarbeiter dokumentieren, sondern auch Einnahmen, Geschäftsausgaben, Zahlungsfristen und Pausen verfolgen. Die Oberfläche ist benutzerfreundlich, die Mitarbeiter können problemlos ein- und auschecken. Eine Gruppierung der Einträge nach Tag, Woche oder Monat ist möglich. Verfügbar für iOS und Android.

Get.On Apps „Stressbewältigung“
Wer im Job stark gefordert ist, benötigt zum Ausgleich hin und wieder ein paar Minuten Entspannung. Die Get.On Apps der Hypnosetherapeutin Kim Fleckenstein sind ein günstiger und schneller Weg zu mehr Stressbewältigung und Gesundheit im Alltag – und zwar ganz ohne Yogastudio oder Lifestyle-Coach. Die Audioprogramme dauern circa 30 bis 45 Minuten und versetzen einen in einen entspannten Zustand. Regelmäßig gehört sollen sie dazu beitragen, das eigene Leben zu verändern. Nur beim Autofahren oder beim Bedienen von Maschinen sollte man sie nicht hören, denn die Entspannung kann sehr tief gehen. Die Programme sind erhältlich für iOS- und Android-Geräte.

PicMonkey
Wir leben im Zeitalter der visuellen Kommunikation. Schöne Bilder haben auf den sozialen Kanälen mehr Gewicht als langatmige Texte. Wer hier jetzt nickt, der sollte PicMonkey in der Free-Version testen. Mit der App zur Fotobearbeitung lassen sich nicht nur Fotos für Social-Media-Kanäle (Pinterest, Instagram etc.) zuschneiden, sondern auch designtechnische Aufgaben erledigen wie Karten oder Flyer entwerfen. Die Funktionen sind intuitiv und einfach zu bedienen. Man muss also kein Grafiker oder Bildredakteur sein, um Fotos bearbeiten zu können. Die Basis-App ist kostenlos, die Premium-Version startet bei 4,99 US-Dollar/Monat. Verfügbar für iOS und Android.

Camcard – Visitenkarten scannen
Visitenkarten auf Papier sind nicht nur in Asien nach wie vor das Mittel der Wahl, um einem neuen Geschäftspartner die eigenen Kontaktdaten zu übermitteln. Danach hätte man die Daten aber am liebsten digital im Smartphone oder Computer. Hier kommt Camcard ins Spiel: Mit der App lassen sich Visitenkarten fotografieren, die Daten extrahieren und ins eigene Adressbuch übernehmen. Sofern man ein Konto anlegen möchte, lassen sich die Daten auch verschlüsselt und geräteübergreifend synchronisieren. Verfügbar für iOS und Android.

HootSuite – Social Media Plattform
Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn – die meisten von uns sind heute auf mehreren sozialen Kanälen gleichzeitig präsent. Wer sein Publikum über sämtliche Kanäle regelmäßig bedienen möchte, muss schon einiges an Zeit investieren. Hier könnte HootSuite helfen. Die App bietet ein umfangreiches Set an Social-Media-Management- und Analysetools. Mit ihr lassen sich gleichzeitig Beiträge auf mehreren Kanälen posten und nachverfolgen. Verfügbar für iOS und Android.

Blinkist – Sachbücher in 15 Minuten lesen oder hören
Ein großer Teil des Wissens dieser Welt steckt auch im digitalen Zeitalter immer noch in vielen Büchern. Doch oft fehlt uns die Zeit, auch interessante Neuerscheinungen zu lesen. Blinkist kann das ändern: In der App findet man 2500 Sachbücher auf clevere Kurztexte reduziert. So kann man in 15 Minuten lesen oder hören, wozu man sonst vielleicht ein ganzes Wochenende oder länger braucht. Verfügbar für iOS und Android. Abo für vollen Umfang oder kostenlosen Basic-Zugang mit einem kostenlosen Titel pro Tag.

Headspace – runterkommen, entspannen, besser konzentrieren
Die Digitalisierung beschleunigt viele Entwicklungen und auch unser tägliches Leben. Damit wir da mithalten können, brauchen wir Entspannungsphasen. Headspace führt in die Welt der Meditation ein und bringt dem Nutzer bessere Achtsamkeit für sich selbst näher – damit wir uns besser konzentrieren können und entspannter durch den Tag kommen. Verfügbar für iOS und Android. Kostenloses Basics-Programm, Abo für vollen Umfang.

Thoughts – Gedanken und Ideen weiterentwickeln
Visualisieren hilft beim Erklären – aber auch beim Nachdenken und Entwickeln neuer Ideen. Thoughts ist ein Zeichen-Tool, in dem man einfach seine Gedanken kurzerhand skizzieren und vor allem weiterentwickeln kann: In jedes gezeichnete Element kann man reinzoomen. Damit erhalten Zeichnungen mehrere Dimensionen. Und Gedanken lassen sich bis ins Detail weiterentwickeln. Verfügbar für iOS. Preis: 2,29 €

Forest – Pause vom Smartphone
Das Smartphone hat sich zum beliebtesten Begleiter entwickelt – weil es mit seinen Funktionen und Apps so praktisch, informativ und unterhaltsam ist. Aber manchmal lenkt es auch von wichtigen Aufgaben ab. Dann kann Forest helfen: App starten und Smartphone beiseitelegen – schon wächst ein virtueller Baum. Aber nur so lange, wie das Smartphone nicht genutzt wird. Ein spielerischer Ansatz, auch mal vom liebsten Begleiter loszukommen. Verfügbar für iOS und Android. Kostenlos mit Basisfunktion, In-App-Kauf für Premiumversion für Zusatzfunktionen.

Alle Artikel im Überblick

Weitere Magazinartikel finden Sie hier auf einen Blick.